zur maier-sports.com
  1. Newsletter
  2. Facebook
  3. Instagram
  4. Maier Sports www.maier-sports.com

Jetzt Ihren Maier SportsNewsletter abonnieren

Bleiben Sie auf dem Laufenden: Tolle Gewinnspiele und Aktionen, die neuesten Kollektionen sowie aktuelle Outdoor-Trends.

Wir geben Ihre Daten selbstverständlich nicht an Dritte weiter. Abmelden jederzeit möglich.

Sie fragen – Dr. Maier antwortet Teil 2

In Outdoor-Bekleidung steckt reichlich Technik, die gewiss nicht einfach zu verstehen ist. Sie haben Fragen? Kein Problem. Unser Experte Dr. Maier beantwortet Ihnen gerne alle Ihre Fragen.

Jacke imprägnieren?

Ich habe meine Maier Sports Jacke mit mTEX 10.000 Membrane da zweite Mal gewaschen. Muss ich die Jacke jetzt neu imprägnieren? Jörg L. aus Wiesbaden. Nein, die Imprägnierung auf unseren Jacken, die das Wasser abperlen lässt, übersteht mehrere Wäschen. Was Sie auf jeden Fall tun sollten: Geben Sie die Jacke in den Trockner. Wärme reaktiviert die Imprägnierwirkung. Notfalls könne Sie die Auffrischung auch mit dem Bügeleisen auf niedrigster Temperatur vornehmen. Bei unseren brandneuen PFC-frei ausgerüsteten Jacken müssen Sie sich für lange Zeit keine Gedanken um die Nachimprägnierung machen. Denn die innovative Imprägnierung ist nicht nur sehr umweltfreundlich, sondern auch besonders waschbeständig.

Zwiebelprinzip

Ich lese im Zusammenhang mit Outdoor- und Skibekleidung immer wieder vom Zwiebelprinzip. Ich kann mir schon denken, dass dies etwas mit verschiedenen Schichten zu tun hat, aber was versteht man genau darunter? Birgit S aus Viersen. Mit den verschiedenen Schichten sind Sie genau auf dem richtigen Weg. Wie bei der Zwiebel mit ihren sieben Häuten zum Schutz der Knolle, setzt man für eine perfekte Abstimmung des Bekleidungssystems auf verschiedene Lagen. Basis ist immer Funktionswäsche, die direkt auf der Haut getragen wird und fürs Feuchtigkeitsmanagement zuständig ist. Dies erste Schicht, häufig auch Baselayer genannt, soll den überschüssigen Schweiß auf der Haut, den wir nicht für die Kühlung des Körpers benötigen schnell nach außen transportieren, um ein Auskühlen im Anschluss an aktive Phasen zu vermeiden. Die zweite Schicht, der Midlayer, übernimmt den Part Isolation. In kalten Zeiten dicker und wärmer, an warmen Tagen dünner und leichter. Wichtig dabei ist, dass das Material die Feuchtigkeit, die der Baselayer nach außen abgibt weiter transportiert wird. Also auch hier keine Baumwolle, die sich vollsaugt.

Sonnenschutzkragen

Ich habe in der vorigen Ausgabe etwas über einen Sonnen- oder Sonnenschutzkragen bei Ihren Hemden gelesen. Was muss ich mir darunter vorstellen? Martin H. aus Kaufbeuren. Der Nacken ist bei Wanderungen oft ungeschützt der Sonne ausgesetzt. Unseren Sonnenschutzkragen können Sie hochstellen. Und damit er dort auch sicher bleibt, ist er gedoppelt. Ein wirkungsvolles Detail.

2,5-Lagen-Jacke

Was eine Zwei- und eine Drei-Lagen-Jacke ist weiß ich ja, bzw. kann es mir vorstellen. Aber was, bitteschön, ist eine 2,5-Lagen-Jacke? Werner P. aus Sinsheim. Wir nehmen diese Frage zum Anlass, gleich alle drei angesprochenen Konstruktionen zu erklären. Die 3-Lagen-Jacke. Sie ist die robusteste Version. Dabei wird ein abriebfester Oberstoff (Lage 1) mit einer wind- und wasserdichten sowie atmungsaktiven Membrane (Lage 2) und einem schützenden Futterstoff (Lage 3) fest miteinander verbunden (laminiert). Die Membrane ist so gegen Beschädigungen von außen und innen geschützt. Beim 2-Lagen-Laminat fühlt sich alles textiler und weicher an. Auch hier wird ein abriebfester Oberstoff (Lage 1) mit einer wind- und wasserdichten sowie atmungsaktiven Membrane fest verbunden. Hinzu kommt ein lose eingehängter Futterstoff. 2-Lagen-Jacken werden von Outdoorern als angenehme, leichte Begleiter geschätzt, die man gerne auch in der Freizeit trägt. Wenn beim Wetterschutz jedes Gramm zählt und außerdem ein geringes Packmaß gefragt ist, kommt die 2,5-Lagen-Jacke ins Spiel, die außerdem besonders atmungsaktiv ist.

Auch hier wird der Außenstoff (Lage 1) fest mit der funktionellen Membrane (2) verklebt. Doch anstatt eines Futterstoffes dient eine dünne Beschichtung, teilweise auch nur punktuell angebracht, als Schutz der Membrane auf der Innenseite. 2,5-Lagen-Jacken sind der Hightech-Wetterschutz für Outdoorer. Extrem atmungsaktiv und leicht.